Dieter MackDieter Mack wurde 1954 in Speyer geboren und studierte in Freiburg Komposition, Klavier und Musiktheorie. Nach verschiedenen Lehraufträgen erhielt er 1986 eine Professur für Musiktheorie an der MHS Freiburg. Seit 2003 lehrt er Komposition an der MHS Lübeck und ist derzeit dort Vizepräsident. Zahlreiche Studienaufenthalte führten ihn vor allem nach Indonesien (insgesamt über 10 Jahre), wo er u.a. balinesische Gamelanmusik studierte. 1982 gründete er sein eigenes Gamelan-Ensemble. Seit 1988 war er zudem in der Musikerziehung (Schulmusik, Komposition) Indonesiens in Form von Gastkursen tätig, bzw. 1992 – 95 als DAAD-Langzeitdozent an UPI-Bandung. Von 1996 – 2007 arbeitete er dort als Berater in einem ethnomusikologisch-musikpädagogischen Forschungsprojekt, das von der Ford Foundation finanziert wurde. Derzeit ist er Gastprofessor an der Kunstakademie ISI Surakarta, Vorsitzender der Musikerauswahlkommission des DAAD und war 2009-2016 Vorsitzender des Musikbeirats des Goethe-Instituts. Gastlehrtätigkeiten führten ihn neben Indonesien vor allem in die USA, nach Kanada, Neuseeland, Japan, Malaysia, Thailand und China. Als Komponist widmet er sich besonders der größer besetzten Kammermusik. Als Autor äußert es sich vor allem zu interkulturellen Fragestellungen.

Konzert III 14. Mai 2017, 18.00 Uhr, Historischer Ratssaal Speyer